27. Oktober 2017: Wissenstest

Jugend bei Wissenstest erfolgreich

 

Der bayernweit durchgeführte Wissenstest der Jugendfeuerwehr Bayern wurde für den Inspektionsbereich „Inntal“ in diesem Jahr im Feuerwehrhaus Rossholzen abgenommen.

Zum Thema "Unfallverhütung, Persönliche Schutzausrüstung und Dienstkleidung in der Jugendfeuerwehr" musste jeder Jugendliche einen Fragebogen beantworten und in einer Gruppenarbeit, Fragen beantworten.

Dabei zeigten alle angetretenen Jugendlichen eine gute Leistung und bestanden den Wissenstest ohne Probleme. Nach einer kleinen Stärkung konnte Kreisjugendwart Manuel Pöhmerer die begehrten Abzeichen an die Jugendlichen überreichen. Er bedankte sich bei allen Mitwirkenden Jugendlichen, Schiedsrichtern, Ausbildern und bei der Feuerwehr Rossholzen für die Durchführung.

Von der Jugendfeuerwehr Flintsbach nahmen 14 Jugendliche am Wissenstest teil. Dabei wurden die einzelnen Stufen 1 bis 6 erfolgreich abgelegt. Hervorzuheben ist dabei Christina Ralser, die das höchste Abzeichen in Stufe 6 mit Erfolg gemeistert hat. Herzlichen Glückwunsch!

 

Bericht: Peter Pertl jun.

Foto: Dominik Ralser

24. September 2017 Türmefest

Am ersten Türmefest im neuen Ortsteil Sägmühle (ehemals Kaserne Brannenburg) beteiligte sich die Jugendfeuerwehr Flintsbach zusammen mit ihren Kameraden aus Degerndorf am Mitmach- Programm.

Neben einer Fahrzeugausstellung, bei der ein Löschfahrzeug und ein Rüstwagen aus nächster Nähe besichtigt werden konnte, wurde vor allem für die kleinen Besucher des Festes einiges geboten. So konnten die Kinder erste Löschversuche an der „Spritzwand“ unternehmen, mit Hilfe von Hebekissen einen Ball durch ein Labyrinth lenken, oder ein großes Puzzle mit Feuerwehrmotiv zusammensetzen. Am Infostand informierten sich die Besucher über unsere Arbeit.

Strahlende Kinderaugen, informative Gespräche und jede Menge Spaß und Unterhaltung konnten mit dieser Aktion erreicht werden. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Türmefest

28. Oktober 2016: Wissenstest in Kiefersfelden

Der bayernweit durchgeführte Wissenstest der Jugendfeuerwehr Bayern wurde für den Inspektionsbereich „Inntal“ in diesem Jahr im Feuerwehrhaus in Kiefersfelden abgenommen. Zum Thema "Brennen und Löschen" musste jeder Jugendliche einen Fragebogen beantworten und anschließend in Kleingruppen zwei Aufgaben der Prüfer bearbeiten. Dabei zeigten alle angetretenen Jugendliche eine gute Leistung und bestanden den Wissenstest ohne Probleme. Nach einer kleinen Stärkung konnte Kreisjugendwart Manuel Pöhmerer die begehrten Abzeichen an die Jugendlichen überreichen. Er bedankte sich bei allen Mitwirkenden Jugendlichen, Schiedsrichtern, Ausbildern und bei der Feuerwehr Kiefersfelden für die Durchführung. Wir nahmen mit 11 Jugendliche am Wissenstest teil. Dabei wurden die einzelnen Stufen 1 bis 6 erfolgreich abgelegt. Hervorzuheben ist dabei ein Jugendlicher, der das Abzeichen in Stufe 6 mit Erfolg gemeistert hat.

22. Juli 2017 Kreisjugendfeuerwehrtag in Litzldorf

Einen sehr abwechslungsreichen und lustigen Kreisjugendfeuerwehrtag verbrachten wir am Samstag 22. Juli in Litzldorf bei Bad Feilnbach. Knapp 100 Mannschaften aus dem ganzen Landkreis Rosenheim, Stadt Rosenheim und den benachbarten Landkreisen nahmen an der Jubiläumsveranstaltung teil. 10 Jugendliche und 5 Betreuer aus Flintsbach verbrachten dabei einen actionreichen Tag bei strahlendem Sonnenschein und bester Wettkampfstimmung.


An 14 Stationen mussten die Mannschaften ihr Können und Geschick unter Beweis stellen. Vom Getränkekisten-Klettern, über Knoten und Stiche bis hin zum Sackhüpfen waren wieder abwechslungsreiche Spiele zu bewältigen. Als Rahmenprogramm konnte man die vom THW Rosenheim aufgebaute Surfanlage testen. Ein professioneller DJ sorgte dabei für die richtige Unterhaltung.

 

Dass zum Schluss nur Plätze im hinteren Drittel belegt wurden, war für alle Nebensache. Es war wieder einmal ein perfekt organisierter Tag mit viel Abwechslung und jeder Menge Spaß. Vielen Dank an die Organisatoren der Kreisjugendfeuerwehr Rosenheim, der Feuerwehr Litzldorf für die Ausrichtung und allen Sponsoren und Helfern für ihre Unterstützung!

 

Text:
Peter Pertl jun.

15. Oktober 2016: Jugendausflug

Der diesjährige Jugendausflug führte uns nach München. Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch der Allianz Arena, der FC Bayern Erlebniswelt und der Werkfeuerwehr der TU Garching. Begonnen haben wir mit einer einstündigen Führung durch die Allianzarena München. Von den Tribünen und den VIP Plätzen begaben wir uns in die Katakomben der Arena. Dort, wo sich normalerweise die Fußballstars wie Arjen Robben, Thomas Müller und Manuel Neuer aufhalten. Angefangen vom Spielereingang, den Umkleidekabinen, dem Aufwärmraum bis zu dem Raum für Pressekonferenzen. Ein besonderer Höhepunkt war dann der Einzug aus dem Spielertunnel mit der Championsleague- Hymne hinaus auf das Spielfeld. Hier durfte sich jeder kurzzeitig wie ein Fußballprofi fühlen. Nach der Stadiontour bestand die Möglichkeit, sich die FC Bayern Erlebniswelt anzuschauen. In Deutschlands größtem Vereinsmuseum konnten wir die Geschichte des FC Bayern von seiner Gründung im Jahr 1900 bis ins Jahr 2016 bestaunen. Dabei wurden alle großen Erfolge, aber auch Misserfolge in der Vereinsgeschichte aufgezeigt und mit vielen interessanten Bildern, Videos und Anschauungsobjekten dokumentiert.  Am frühen Nachmittag fuhren wir weiter auf das Gelände der Technischen Universität (TU) München, nach Garching. Dort bekamen wir eine 2 stündige Führung durch die Werkfeuerwehr. Neben dem Brandschutz und der Technischen Hilfeleistung auf dem gesamten Campus, haben die Feuerwehrler jede Menge Sonderaufgaben. So sind sie für Notfalleinsätze, Zwischenfälle im Forschungsreaktor, in den zahlreichen Chemielaboren aber auch für Brandschutzerziehung und Wartung der Feuerlöscher auf dem Gelände zuständig. Um dies alles zu bewerkstelligen, stehen den Feuerwehrmännern viele Spezialgeräte und Fahrzeuge zur Verfügung, welche wir alle besichtigen konnten. Ein Rundgang durch die Wache und der Leitstelle durfte dabei nicht fehlen. Zum Abschluss konnte jeder von uns einmal mit der Drehleiter nach ganz oben fahren und sich einen Überblick über das große Forschungsgelände sowie über Garching verschaffen. Als kleinen Abschluss ging es auf der Heimfahrt noch zu einem Kurzbesuch zu Mc Donalds, wo wir uns von diesem abwechslungsreichen Tag stärken konnten.

Zusätzliche Informationen